Startseite
Sie sind hier: Startseite

Handmähen

Im Rothenthurmer Hochmoor wurde um die Wette gemäht.

Rund 120 Teilnehmer nahmen den Wettkampf im Streueried von Rothenthurm in angriff...

Rangliste und Schweizermeisterschafts Resultate sind hochgeladen...

Bei herbstlichen Temperaturen wagten sich am ersten Septemberwochenende rund 120 Teilnehmer an die zähe Streue im Rothenthurmer Hochmoor und kämpften um möglichst wenig Strafpunkte. Natürlich war auch eine schnelle Zeit gefragt. In Rothenthurm werden nebst den Tagessiegen auch die Schweizermeister Titel vergeben.
Bei der Jugendkategorie gewann Christian Föhn, Rickenbach überlegen, er sicherte sich in dem Jahr bei allen Wettkämpfen den Tagessieg und durfte sich zugleich als Junioren Schweizermeister Feiern lassen.

Bild: Christian Föhn



Bei den Mädchen konnte ebenfalls eine Innerschwyzerin gewinnen. Die Rickenbächlerin Daniela Föhn sicherte sich ebenfalls mit Ihrem Kategoriensieg den Schweizermeistertitel bei den Mädchen.

Bild: Daniela Föhn

Bei den Damen erkämpfte sich einmahl mehr Regula Frehner aus Urnäsch den Tagessieg. Hingegen bei den Herren siegte der Einheimische Lukas Grab, er kam am besten mit der Streue zurecht und sicherte sich seinen ersten Tagesieg. Mit dieser Leistung durfte er sich am Abend auch zum Schweizermeister krönen lassen.

Bild: Lukas Grab

Im Namen vom OK und allen Handmäherinnen und Handmähern möchten wir uns recht Herzlich bei allen Gönnern und Sponsoren bedanken. Dank eurer Unterstützung können wir solche Anlässe die teil der Schweizer Tradition sind, durchführen. Herzlichen Dank...

Bild: Das Podest der Junioren Schweizermeisterschaft v.l Reichen Heidi, Föhn Daniela, Siegrist Andrea


Bild: Das Podest der Junioren Schweizermeisterschaft v.l Nef Beni, Föhn Christian, Tobler Michael

Bild: Die Jahresbesten Damen der Schweizersmeisterschaft. v.l Marianne Frischknecht, Regula Frehner, Martina Marty

Bild: Die Jahresbesten der Männer v.l Stefan Tobler, Lukas Grab, Armin Betschart

---------------------------------------------------

 Handmähen Frutigen

Schon zum 23. Mal wurde in Frutigen um die Wette gemäht. Man wusste nicht recht was für Bedingungen die Teilnehmer in diesem trockenen Sommer erwarteten. Zum Glück regnete es aber immer wieder mal in Frutigen und eine saftige Wettkampffläche präsentierte sich den knapp 140 Teilnehmern. In diesem Jahr gab es weitere Neuerungen, die Mähstrecken wurden in den Kategorien verkürzt. Das ergab sich so aus organisatorischen Gründen. So wurde das ganze für die Zuschauer übersichtlicher, weil die Mähparzellen nun sehr nahe beieinander waren.

Die Rangliste ist Hochgeladen...

---------------------------------------------------------------

Handmähen Herisau

174 Mäher/in nahmen an der Handmähmeisterschaft in Herisau teil.

Die 27. Ostschweizer Handmähmeisterschaft auf dem Kreckelareal in Herisau erfreut sich Jahr für Jahr an grosser Beliebtheit. Männer, Frauen und Jugendliche aus den drei Teilverbänden Ostschweiz, Innerschweiz und Bern sowie aus dem Ausland nahmen am sonntäglichen Wettkampf teil. Zu einem Highlight wird jeweils der Kantonewettkampf

Bei fast optimalen Wetterbedingungen wurde am vergangenen Sonntag die Handmähmeisterschaft in Herisau durchgeführt. Es galt so schnell und sauber wie möglich zu mähen, um Strafpunkte zu vermeiden. Die schnellsten mähten umgerechnet in 1.3 Sek einen Quadratmeter.

Bei den jüngsten Mäherinnen Jahrgang 2007 und jünger setzte sich Jasmin Beeler(Gross) an die Spitze vor Romy Zuberbühler, Flawil und Julia Gätzi, Appenzell an die Ranglistenspitze.

In der Burschenkategorie Jahrgang 2007 und jünger gewann Lukas Omlin, Flüeli- Ranft vor Sämi Zuberbühler, Egg- Flawil und Lenny Rickert aus Murrhard D.

Bei den Damen Jugend war Tanja Sidler, Sattel vor Marina Zuberbühler, Egg Flawil und Daniela Föhn, Rickenbach und in der Burschenkategorie mähte sich Christian Föhn, Rickenbach vor Beni Nef, Schwellbrunn und Michael Tobler, Herisau.

Bei den Damen schnitt Regula Frehner aus Holderbank die 15 Meter Mahd mit einer super Zeit von 46 Sekunden am schnellsten ab und sicherte sich mit dieser Leistung den Tagessieg. Iris Aebli, Mogelsberg und Marianne Frischknecht, Schwellbrunn belegten die weiteren Top-Platzierungen. Anneliese Horber aus Gossau siegte bei den Damen 2 vor Lydia Ulrich, Seewen und Vreni Frick aus Schwellbrunn.
Bei den Herren benötigte Fabian Windler, Krunbach Österreich für die 15 Meter Doppelmahd nur gerade 1 Minute und 33 Sekunden. Dank seiner super schnellen und sauberen Mäharbeit setzte er sich vor Näf Tomas, Schönengrund und Schläpfer Beat, Schwellbrunn an die Ranglistenspitze und durfte sich als Tagessieger feiern lassen. Tobler Stefan aus Schwellbrunn setzte sich vor Betschard Armin, Gommiswald und dem Bärtschi Ueli, Nassen durch und gewann in der Herren 2 Kategorie. Bei den ältesten Teilnehmern erkämpfte sich dieses Jahr Köbi Frick aus Schwellbrunn den ersten Platz. Ueli Raschle aus Herisau und Franz-Karl Siegrist aus Stalden belegten die weiteren Podest-Plätze. Weiter Kranzmäher aus der Ostschweiz: Kategorie: Herren Jugend; 4. Rang: Tobias Tobler, Herisau Kategorie: Herren 1; 4. Rang: Markus Näf, Schönengrund/ 7. Rang: Kilian Motzer, Grub SG/ 8. Rang: Marcel Breitenmoser, Mosnang/ 9. Rang: Emil Fuchs, Gontenbad/ 10. Rang: Sepp Brülisauer, Herisau/ 12. Adrian Inauen, Weissbad/ 13. Rang: Stefan Tanner, Herisau/ 14. Rang: Ueli Roth, Hemberg/ 15. Rang: Simon Koller, Appenzell/ 16. Rang: Marco Frischknecht, Waldstatt Kategorie: Herren 2; 4. Rang: Pirmin Neff, Gonten/ 5. Rang: Peter Gätzi, Appenzell/ 8. Rang: Ruedi Roth, Herisau/ 9. Rang: Peter Schläpfer, Schwellbrunn.

Mannschaftsmähen: 1. Rang: Appenzell AR / 2. Rang: Schwyz / 3. Rang: Appenzell AI / 4. Rang: St. Gallen / 5. Rang: Bern

Die Tagessieger: Fabian Winder und Regula Frehner

Ein wunderschöner Gabentempel wurde den Wettkämpfern geboten, herzlichen Dank den Sponsoren!